Schwimmbadbau und -betrieb

Fachgebiet

Baedertechnik

Baedertechnik 2

Schwimmbäder sind sehr komplexe Bauwerke mit hohen Anforderungen bezüglich Komfort, Hygiene und Sicherheit für die Badegäste. Wir unterstützen Ersteller, Besitzer, Betriebsverantwortliche und Behörden in ihrer anspruchsvollen Tätigkeit. Mit einem engen Netzwerk zu Partnerverbänden und Branchenvertretern, wie VHF, Swissbad, SBV, igba und Aquasuisse pflegen wir einen regen Erfahrungsaustausch.

Zielgruppen

  • Privatbäder
  • Hotelbäder
  • Therapiebäder
  • Schulschwimmbäder
  • Hallen- und Freibäder
  • Naturbäder
  • Thermalbäder
  • Freizeitbäder
  • Wellness- und Fitnessanlagen

Planer und Fachfirmen

  • Informations- und Erfahrungsaustausch
  • Weiterbildung durch regelmässige Tagungen
  • Fachberatung

Behörden

  • Mitarbeit beim Erstellen von Normen, Richtlinien und Verordnungen in enger Zusammenarbeit mit Bund, Kantonen und Gemeinden
  • Stellungnahmen zu Vernehmlassungen von Gesetzen und Verordnungen
  • Weiterbildung durch Tagungen

Betreiber

  • Beratung in fachspezifischen Themenbereichen: Badewasseraufbereitung, Heizung, Lüftung, Sanitär, Hygiene
  • Weiterbildung durch Tagungen für Badangestellte bis zum Betriebsleiter
  • individuelle Beratung telefonisch oder vor Ort

Häufige Fragen

Erhöhter Wasser- und Energieverbrauch
  • Überprüfung der Filterrückspülung
  • Verhindern des ständigen Überlaufens der Sicherheitsüberläufe in den Funktionsbecken
  • Sparbrausen bei Duschen
  • Energiesanierung der Gebäudehülle überprüfen
  • Prüfen des Raumluftklimas im Verhältnis zu den Beckenwassertemperaturen
  • Prüfen der Wärmerückgewinnungseinrichtungen für Wasser und Luft
Badegäste frieren

Die Raumtemperatur oder die Feuchte in der Badehalle ist zu tief. Einstellung der Lüftungsanlagen überprüfen.

Erhöhte Chloratwerte (über 10 mg/l)
  • Die Chloratbildung ist abhängig von verschiedenen Faktoren
  • Um die Chloratwerte zu verringern, gilt es folgende Punkte zu überprüfen: Desinfektionsmittel, Dosiersystem, Lagerbedingungen, Sonneneinstrahlung, Zusammensetzung des Frischwassers, Verdünnungseffekt des Beckenwassers und weitere Betriebsmittel
Legionellen

Legionellen können im Dusch- und im Beckenwasser auftreten. 

  • Warmsprudelbecken sind besonders anfällig auf Legionellen.
  • Tägliches Entleeren und Reinigen der Warmsprudelbecken nach SIA-Norm 385/9.
  • Sicherstellen einer fachgerechten Filterspülung und Desinfektion
Vorgehen bei einer Sanierung
  • Grobanalyse erstellen zur Klärung des Zustandes des Gebäudes und der technischen Anlagen
  • Analyse gemäss Leitfaden Energie für Hallen- und Freibäder für die Energie- und Wasserverbräuche
  • Erstellen einer Gesamt- oder Detailstudie
  • anschliessend Planungs- und Realisierungsmassnahmen nach SIA vornehmen
Weitere Informationen finden Sie unter: